Aktuell Reutlingen

Fliegerbombe sicher entschärft

REUTLINGEN. Eine 250 Kilogramm schwere Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist gestern auf dem Engel-Areal im Bereich Obere Wässere entschärft worden. Arbeiter fanden sie am Dienstag bei Abbrucharbeiten in einer Tiefe von weniger als einem Meter. Bevor ein ausgebildeter Feuerwerker gestern den Zündkopf entfernte, hatte die Polizei umliegende Gebäude für den Fall einer Detonation geräumt. Kurz nach zwölf Uhr ging von der Bombe keine Gefahr mehr aus. Mitarbeiter des Kampfmittelbeseitigungsdiensts Baden-Württemberg konnten sie mit einem Spezialfahrzeug sicher zum Munitionslagerplatz nach Sindelfingen transportieren, wo sie zersägt und der Sprengstoff entfernt wird.

Feuerwerker Hermann Grill hat die Bombe entschärft und lässt sie mit einem Bagger bergen. Auf einem Munitionslagerplatz wird nun der Sprengstoff entfernt. GEA-FOTO: STEPHAN ZENKE
Feuerwerker Hermann Grill hat die Bombe entschärft und lässt sie mit einem Bagger bergen. Auf einem Munitionslagerplatz wird nun der Sprengstoff entfernt. GEA-FOTO: STEPHAN ZENKE

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen