Aktuell Pogromnacht

Erinnerung an den Leidensweg einer Reutlinger Familie

REUTLINGEN. Aus Briefen haben Schüler der Oberstufe des HAP-Grieshaber-Gymnasiums rekonstruiert, was einer jüdischen Familie aus Reutlingen in der Zeit des Nationalsozialismus angetan wurde. Bei der Gedenkstunde an den 9. November 1938 bringen sie am kommenden Donnerstag, 9. November, ab 18.30 Uhr in der Marienkirche zur Sprache, was sie entdeckt haben: »Zwischen Hoffnung und Verzweiflung« lautet ihre Überschrift.

Die Eltern Bea und Adolf Maier mit der Tochter Hannelore aus Reutlingen bei einem Ausflug in Baden-Baden. Foto: Stadtarchiv Reut
Die Eltern Bea und Adolf Maier mit der Tochter Hannelore aus Reutlingen bei einem Ausflug in Baden-Baden. Foto: Stadtarchiv Reutlingen
Die Eltern Bea und Adolf Maier mit der Tochter Hannelore aus Reutlingen bei einem Ausflug in Baden-Baden. Foto: Stadtarchiv Reutlingen

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Das sind Ihre Vorteile:
  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • endet nach 2 Wochen automatisch
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen