Aktuell Reutlingen

Eine »pfandtastische« Sache

REUTLINGEN. Die Idee stammt vom Berliner Verein »Sozialhelden« und sie ist so gut, dass jetzt auch die Reutlinger Arbeiterwohlfahrt (AWO) auf den Zug aufspringt: Austrinken, Leergut abgeben, Pfandbon lösen, spenden. Karin Zäh, unter anderem Mitorganisatorin des »Neigschmeckt«-Marktes, hat »Pfandtastisch helfen« aus der Bundeshauptstadt nach Reutlingen gebracht. In einem Supermarkt am Arkona-Platz ist ihr bei der Leergutannahme eine kleine Box aufgefallen. Auf einer Hinweistafel bitten die »Sozialhelden«, den Flaschenbon nicht an der Kasse einzulösen, sondern ihn zu spenden.

Pfandzettel ziehen und den Gutschein für einen guten Zweck spenden: Reutlingen greift das Projekt jetzt auf.
FOTO: TRINKHAUS

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen