Aktuell Reutlingen

»Die Jugend will klettern«

REUTLINGEN. Mit überwältigender Mehrheit hat der Alpenverein am Donnerstag den Bau einer Sportkletterhalle beschlossen. Das Vorhaben ist auf 1,3 Millionen Euro kalkuliert und wird die Rücklagen der DAV-Sektion zu achtzig Prozent auffressen. Dennoch steht es finanziell auf soliden Fundamenten, verdeutlichte Kassierer Dieter Pasternacki. Zwei Drittel der Investition sind durch Zuschüsse und Steuerrückzahlungen gedeckt, der Alpenverein muss lediglich 280 000 Euro Kredit aufnehmen und kann Zinsen und Tilgung mühelos aus den Eintrittsgeldern bestreiten, wenn nur 18 000 zahlende Besucher pro Jahr kommen. Es werden aber eher mehr sein, weiß der DAV nach einem genauen Blick auf Kletterhallen in Ravensburg und anderen Städten.

So könnte sie aussehen, die Reutlinger Kletterhalle.
COMPUTERGRAFIK: STEPHAN DANCO
So oder so ähnlich soll sie ausschauen: die vom DAV geplante Kletterhalle. FOTO: PR
So oder so ähnlich soll sie ausschauen: die vom DAV geplante Kletterhalle. FOTO: PR

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen