Aktuell Hochschule Reutlingen

Design-Studenten zeigen die Autos der Zukunft

REUTLINGEN. Das Auto der Zukunft passt sich an. Die Ausstellung von Abschlussarbeiten von Studenten des Studiengangs Transportation Interior Design der Hochschule Reutlingen zeigt ziemlich abgefahrene Beispiele dafür:

Abschlussarbeiten des Studiengangs Transportation Interior Design 2014
Projekt Eurok, ein SUV für Europa. Der Entwurf Felix Schwaderer und Fabian Schray zeigt das Armaturenbrett und einen Teil der Türverkleidung. Die Designer denken an zwei Fahrmodi, denen sich das Interieur anpasst: Im Offroad-Modus wachsen wie Basaltstangen Elemente aus dem Armaturenbrett. Das können Behälter, Schalter, Gadgets oder Lüftungseinheiten sein. On the Road bleibt alles flach, und die multimedialen Elemente treten in den Vordergrund. Foto: Stephan Zenke
Projekt Eurok, ein SUV für Europa. Der Entwurf Felix Schwaderer und Fabian Schray zeigt das Armaturenbrett und einen Teil der Türverkleidung. Die Designer denken an zwei Fahrmodi, denen sich das Interieur anpasst: Im Offroad-Modus wachsen wie Basaltstangen Elemente aus dem Armaturenbrett. Das können Behälter, Schalter, Gadgets oder Lüftungseinheiten sein. On the Road bleibt alles flach, und die multimedialen Elemente treten in den Vordergrund.
Foto: Stephan Zenke

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Im Anschluss zum attraktiven Preis weiterlesen
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen