Aktuell Reutlingen

Der Herd wird schon angeheizt

REUTLINGEN. In sieben Wochen öffnet die Reutlinger Vesperkirche zum zwölften Male ihre Türen und lädt alle, die wenig Geld haben, zum Mittagstisch ein. »Es ist ein Zeichen in der weihnachtlichen Festzeit, ein Zeichen, wie man miteinander umgehen kann«, sagt Klaus Kuntz, Pfarrer im Ruhestand und einer der Gründer der Hilfsaktion. Die Vorbereitungen laufen, der Herd wird - im übertragenen Sinne - schon angeheizt: Nahezu 200 freiwillige Helferinnen und Helfer werden die Bewirtung übernehmen. Täglich rechnet die Vesperkirche mit rund 320 Gästen, darunter ein knappes Fünftel »Solidar-Esser«, die selbst zwar nicht in einer finanziellen Notlage sind, sich aber dennoch in der Nikolaikirche bewirten lassen, um ein Zeichen der Solidarität mit den Schwachen der Gesellschaft zu geben.

Etwas Warmes auf den Tisch: Bei der Reutlinger Vesperkirche gibt es das für wenig Geld, zum zwölften Male vom 18. Januar bis 22.
Etwas Warmes auf den Tisch: Bei der Reutlinger Vesperkirche gibt es das für wenig Geld, zum zwölften Male vom 18. Januar bis 22. Februar 2009. ARCHIVFOTO: NIETHAMMER
Etwas Warmes auf den Tisch: Bei der Reutlinger Vesperkirche gibt es das für wenig Geld, zum zwölften Male vom 18. Januar bis 22. Februar 2009. ARCHIVFOTO: NIETHAMMER

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen