Aktuell AUF STIPPVISITE

»Das ist ein Hochrisikoarbeitsplatz«

REUTLINGEN. »Das ist ein Hochrisikoarbeitsplatz«, fasst Dr. Zsuzsa Märkle ihren Job in der internistischen Notaufnahme zusammen. Warum das so ist, liegt auf der Hand. Kommt ein Patient als Notfall ins Krankenhaus, ist häufig zunächst völlig unklar, was ihm fehlt. »Das steht keinem auf die Stirn geschrieben«, fasst es die Oberärztin zusammen. Der eine Patient laufe zur Tür herein, entschuldige sich dafür, dass er störe und müsse fünf Minuten später nach einem Herzinfarkt wiederbelebt werden. Der Andere werde mit dem DRK-Wagen eingeliefert, ohne dass etwas Schwerwiegendes festgestellt werden kann.

Oberärztin Dr. Zsuzsa Märkle horcht einen Patienten in der Notaufnahme ab. Nicht jeder verhält sich dabei so friedlich wie diese
Oberärztin Dr. Zsuzsa Märkle horcht einen Patienten in der Notaufnahme ab. Nicht jeder verhält sich dabei so friedlich wie dieser junger Mann. GEA-FOTO: HAILFINGER
Oberärztin Dr. Zsuzsa Märkle horcht einen Patienten in der Notaufnahme ab. Nicht jeder verhält sich dabei so friedlich wie dieser junger Mann. GEA-FOTO: HAILFINGER

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen