Aktuell Reutlingen

Ammoniak-Unfall: Ermittlungen eingeleitet

REUTLINGEN. Die Luft in der Rommelsbacher Straße ist wieder rein, doch könnten sich über der Eissporthalle dunkle Wolken zusammenbrauen. Die Staatsanwaltschaft prüft, ob sich ein Anfangsverdacht gegen Eishallen-Chef Tilo Fritz wegen fahrlässiger Körperverletzung und Luftverunreinigung erhärten lässt. Wie berichtet, wurden am Montag mehrere Feuerwehrleute und Passanten verletzt, als sich die Kühlanlage der Eishalle erhitzte und Ammoniak ausströmte.

Ein Großaufgebot von Feuerwehr, Polizei und Rettungswagen bei der Eisshalle im Einsatz. GEA-FOTO: ZENKE

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen