Aktuell Carsharing

Teilzeit-Auto kommt auch bei Herstellern in Mode

STUTTGART. Das Auto gilt als liebstes Kind der Deutschen. Es ist ein wichtiges Statussymbol. Kaum eine Großstadt ist zu eng für dicke Geländewagen weitab jeder Wildnis, kaum ein Motor ist zu leistungsstark für chronisch verstopfte Autobahnen. Noch. Studien zeigen, dass gerade jungen Menschen der eigene Wagen zunehmend unwichtiger wird - und damit auch die Bereitschaft sinkt, viel Geld dafür auf den Tisch zu legen. Für die Hersteller ist das eine Entwicklung, die noch am Anfang steht, auf die sie aber Antworten finden müssen. Eine davon könnte Carsharing heißen. BMW, Daimler und Volkswagen - sie alle versuchen sich an dem Modell.

Daimler begann bereits 2008 mit »Car2Go« Erfahrungen mit dem Carsharing zu sammeln.
Daimler begann bereits 2008 mit »Car2Go« Erfahrungen mit dem Carsharing zu sammeln. Foto: dpa
Daimler begann bereits 2008 mit »Car2Go« Erfahrungen mit dem Carsharing zu sammeln.
Foto: dpa

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Das sind Ihre Vorteile:
  • Zwei Wochen kostenlos testen
  • Probe-Abo endet automatisch
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen