Aktuell Wirtschaft

Tausende Arbeitsplätze bei ThyssenKrupp bedroht

DÜSSELDORF. Beim Stahl- und Industriegüterriesen ThyssenKrupp drohen vor dem Hintergrund eines Ergebniseinbruchs tiefe Einschnitte für die Beschäftigten. Geplant ist ein umfassender Konzernumbau, der dem Aufsichtsrat am Freitag zur Abstimmung vorgelegt werden soll. Die geplanten Einsparungen durch den Umbau sollen bei rund 500 Millionen Euro pro Jahr liegen. Das Unternehmen hat bereits angekündigt, auf betriebsbedingte Kündigungen verzichten zu wollen. Der Umbau des Konzerns soll nach den Plänen bereits am 1. Oktober starten.

Fahnen wehen an der Hauptverwaltung von Thyssenkrupp in Duisburg.
FOTO: DPA

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen