Aktuell Wirtschaft

Tarifverträge für BMW-Leiharbeitnehmer

MÜNCHEN. Die IG Metall hat für einen Großteil der Leiharbeitnehmer beim Autobauer BMW Tarifverträge abgeschlossen, die deutliche Einkommenserhöhungen für die Beschäftigten mit sich bringen. Mit 16 Zeitarbeitsfirmen seien Abschlüsse unterzeichnet worden, die den Betroffenen ein Grundentgelt nach dem Tarifvertrag für die Metall- und Elektroindustrie sicherten, teilte die Gewerkschaft in München mit. Die darin vereinbarten Entgelte lägen zwischen 11,61 Euro und 28,17 Euro pro Stunde. Bisher seien als niedrigster Satz eines BMW-Zeitarbeiters 7,43 Euro pro Stunde gezahlt worden. Derzeit gebe es Schätzungen zufolge noch 3 000 bis 4 000 Leiharbeitnehmer bei BMW, sagte ein IG-Metall-Sprecher. Der Autobauer hatte einer Vereinbarung zugestimmt, wonach BMW nur noch mit solchen Zeitarbeitsfirmen zusammenarbeiten will, die die tariflichen Grundentgelte anerkennen. (dpa)

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen