Aktuell Wirtschaft

Tarifverhandlungen im Kfz-Handwerk haben begonnen

KORNTAL-MÜNCHINGEN. Arbeitgeber und die IG Metall verhandeln seit Mittwoch über die künftigen Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten im baden-württembergischen Kfz-Handwerk. Die Gewerkschaft habe bei dem Treffen in Korntal-Münchingen (Landkreis Ludwigsburg) fünf Prozent mehr Geld für die rund 54 000 Beschäftigten der Branche im Südwesten gefordert, sagte IG-Metall-Sprecher Kai Bliesener. Die Arbeitgeber seien »grundsätzlich bereit, beim Entgelt etwas zu tun«, teilte der Geschäftsführer der Tarifgemeinschaft der Arbeitgeber, Carsten Beuß, mit. Ein konkretes Angebot sei aber noch nicht vorgelegt worden. Die Tarifverhandlungen sollen am 7. April weitergehen. Die IG Metall will außerdem durchsetzen, dass die bisherigen Tarifbestimmungen weiter gelten. Die Arbeitgeber wollen dagegen Änderungen bei der Arbeitszeit und bei Sonderzahlungen durchsetzen. (dpa)

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen