Aktuell Wirtschaft

Paul Hartmann verbessert operatives Ergebnis

HEIDENHEIM. Der Hersteller von Medizin- und Pflegeprodukten Paul Hartmann hat im ersten Halbjahr 2006 sein operatives Ergebnis verbessert. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum und bereinigt um Sondereffekte stieg das operative Konzernergebnis trotz verschärfter Rahmenbedingungen in den Gesundheitsmärkten und gestiegener Rohstoffpreise um 2,8 Prozent auf 17,5 Millionen Euro, wie die Hartmann-Gruppe in Heidenheim mitteilte. Im ersten Halbjahr des Vorjahres war das Ergebnis durch die Sondereffekte aus Desinvestitionen rund 5,2 Millionen höher. Der Umsatz ging um 2,5 Prozent auf 607,1 Millionen Euro zurück. In den drei Kernbereichen Inkontinenz-Management, Wundmanagement und Operationsprodukten konnte das Unternehmen dagegen seine Erlöse erhöhen. Für das gesamte Geschäftsjahr erwartet das Unternehmen einen Umsatz und ein Ergebnis auf Vorjahreshöhe. (dpa)

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen