Aktuell Wirtschaft

Optikkonzern baut in Aalen bis zu 400 Stellen ab

AALEN. Der Optik- und Elektronikkonzern Carl Zeiss will in der Brillenglasproduktion in Aalen (Ostalbkreis) bis zu 400 Arbeitsplätze abbauen. Begründet wird der Stellenabbau bis zum Ende des Jahres 2007 mit Umsatzeinbrüchen um rund 20 Prozent in Folge der Gesundheitsreform auf dem deutschen Markt. Die Produktion von so genannten Einfachgläsern werde nach Ungarn verlagert, teilte der Geschäftsführer der Carl Zeiss Vision GmbH, Rudolf Spiller, mit. Dort seien die Arbeitskosten um 80 Prozent geringer als in Deutschland. Gleichzeitig werde in den Standort vier Millionen Euro investiert - etwa um in Aalen die Hightech Produktion zu stärken.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen