Aktuell Wirtschaft

Nummer eins in Deutschland

BERLIN/SCHWÄBISCH GMÜND. Mit dem Zusammenschluss von Barmer und Gmünder Ersatzkasse (GEK) soll die größte Krankenkasse Deutschlands entstehen. Der GEK-Verwaltungsrat stimmte mehrheitlich für die Fusion. Die neue Kasse mit 8,6 Millionen Versicherten soll Anfang kommenden Jahres an den Start gehen. »Die Wirtschaftlichkeit der Versorgung zu stärken, spielt neben der Stabilität und der Verbreiterung des Angebots für die Versicherten die entscheidende Rolle«, sagte der GEK-Vorstandsvorsitzende Rolf-Ulrich Schlenker in Berlin. Barmer-Vorstandschef Johannes Vöcking nannte den angepeilten Zusammenschluss einen Meilenstein. »Zwei starke Partner könnten ihre Kompetenzen in einem zunehmend wettbewerbsorientierten Gesundheitswesen bündeln und im Sinne ihrer Versicherten einsetzen.« Eine Zustimmung des Barmer-Verwaltungsrats an diesem Freitag in Kiel gilt als absehbar.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen