Aktuell Wirtschaft

Merkel zieht den Stecker - Elektroautos haben es noch schwer

BERLIN. Elektroautos sind wichtig für Klimaschutz und Energiewende. Die Deutschen aber kaufen lieber weiter Diesel und Benziner, weil E-Mobile nicht weit genug fahren und es zu wenig Ladestationen gibt. Auch die Kanzlerin hat eingesehen, dass noch viel zu tun ist.

ARCHIV - Der Vorstandsvorsitzende der EnBW AG, Frank Mastiaux (M), erläutert Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am 27.05.2013 w
ARCHIV - Der Vorstandsvorsitzende der EnBW AG, Frank Mastiaux (M), erläutert Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am 27.05.2013 während der Internationalen Konferenz zur Elektromobilität in Berlin eine Ladestation am Stand seines Unternehmens. Foto: Soeren Stache/dpa Pool/dpa
ARCHIV - Der Vorstandsvorsitzende der EnBW AG, Frank Mastiaux (M), erläutert Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am 27.05.2013 während der Internationalen Konferenz zur Elektromobilität in Berlin eine Ladestation am Stand seines Unternehmens. Foto: Soeren Stache/dpa Pool/dpa

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Im Anschluss zum attraktiven Preis weiterlesen
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen