Aktuell Wirtschaft

Klaus Zumwinkel vor Gericht

BOCHUM. Ex-Postchef Klaus Zumwinkel muss vor seinem Prozess wegen Steuerbetrugs über Liechtensteiner Stiftungen weiter bangen, ob er mit einer Bewährungsstrafe davonkommt oder ins Gefängnis muss. Knapp ein Jahr, nachdem er und Hunderte weitere Deutsche unter Betrugsverdacht geraten sind, beginnt der Prozess gegen den einst hoch angesehenen Manager an diesem Donnerstag vor der 12. Großen Strafkammer am Bochumer Landgericht. Vor und im Gericht werden Dutzende Kameras auf den 65-Jährigen warten, der sich in der Öffentlichkeit zuletzt rargemacht hatte.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen