Aktuell Wirtschaft

Kögel erneut insolvent

BURTENBACH. Der Nutzfahrzeughersteller Kögel ist erneut insolvent. Wegen der drastischen Marktverwerfungen in der Logistikindustrie und der Trailerbranche habe das Unternehmen Insolvenz anmelden müssen, teilte Kögel mit Sitz in Burtenbach (Kreis Günzburg) mit. Von der Pleite sind rund 1 150 Mitarbeiter betroffen, davon rund 830 in Deutschland. Kögel produzierte bis Mitte 2008 noch annähernd 24000 Trailer jährlich und erzielte zwischen Juli 2007 und Juni 2008 einen Umsatz von rund 540 Millionen Euro. Für dieses Jahr rechnet Kögel nur mit einem Absatz von etwa 1 500 bis 2 000 Fahrzeugen und einem Umsatz von etwas mehr als 50 Millionen Euro.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen