Aktuell Wirtschaft

Harte Sanierung geplant

NÜRNBERG. Mit einer harten Sanierung und einem drastischen Stellenabbau sollen die Handelssparten des insolventen Handels- und Touristikunternehmens Arcandor wieder flott gemacht werden. Beim Versandunternehmen Primondo mit dem Flaggschiff Quelle wird nach Angaben des vorläufigen Insolvenzverwalters Klaus Hubert Görg jede dritte der rund 10 500 Stellen in Deutschland wegfallen. Bei Karstadt will Görg bis zu 19 Warenhäuser schließen. Auch Tausende Post-Beschäftigte bangen um ihre Arbeitsplätze. Die Deutsche Post ist größter Logistikpartner des Handelsunternehmens Arcandor.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen