Aktuell Wirtschaft

»Grüner Punkt« bald teurer?

Berlin. (dpa) Das Dosenpfand könnte die Verbraucher nach Darstellung von Entsorgern noch teuer zu stehen kommen. Das mit dem »Grünen Punkt« arbeitende Duale System Deutschland (DSD) erwartet wegen der Pfandeinführung im laufenden Jahr Umsatzausfälle von rund 290 Millionen Euro, da bis zu 20 Prozent weniger Müll in Gelben Säcken und Glascontainern anfallen werde. Diese Mindereinnahmen müssten möglicherweise die Verbraucher über höhere Gebühren auffangen, erklärte das DSD am Montag in Köln. Das sei aber »frühestens 2004 ein mögliches Szenario«.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen