Aktuell Tourismus

Erfolge für Tuifly-Kunden - Entschädigung festgesetzt

Hannover (dpa) - Nach Hunderten Flugausfällen im Herbst treffen sich der Ferienflieger Tuifly und seine Kunden nun vor Gericht. Am Mittwoch gab es zwei Urteile beim Amtsgericht Hannover - bisher wurden damit nach Justiz- und Tui-Angaben vier Fälle entschieden. Kunden fordern Entschädigungszahlungen nach dem EU-Fluggastrecht. Tuifly lehnt das ab. Hintergrund ist der Verdacht eines wilden Streiks der Bord-Crews von Tuifly. Sie hatten sich reihenweise krankgemeldet, nachdem Pläne für ein Bündnis mit der Touristiksparte von Air Berlin und der arabischen Fluglinie Etihad publik wurden.

Eine Boeing 737-800 von Tuifly: Wegen zahlreicher Krankmeldungen musste das Flugunternehmen viele Flüge streichen. Foto: Holg
Eine Boeing 737-800 von Tuifly: Wegen zahlreicher Krankmeldungen musste das Flugunternehmen viele Flüge streichen. Foto: Holger Hollemann
Eine Boeing 737-800 von Tuifly: Wegen zahlreicher Krankmeldungen musste das Flugunternehmen viele Flüge streichen. Foto: Holger Hollemann

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen