Aktuell Wirtschaft

Edeka darf Spar und Netto schlucken

BONN/HAMBURG. Die Elefantenhochzeit im deutschen Lebensmittelhandel ist perfekt: Das Bundeskartellamt hat Deutschlands größtem Lebensmittelhändler Edeka nach viermonatiger Prüfung die Übernahme des angeschlagenen Hamburger Konkurrenten Spar und der Discountkette Netto-Süd ohne Auflagen gestattet. Nach dem Zusammenschluss dürften nach Angaben aus Unternehmenskreisen mehrere hundert Arbeitsplätze vor allem bei Spar gestrichen werden.

Spar-Tüte im Edeka-Wagen: Das Kartellamt stimmte der Fusion zu. 
FOTO: DPA
Spar-Tüte im Edeka-Wagen: Das Kartellamt stimmte der Fusion zu. FOTO: DPA
Spar-Tüte im Edeka-Wagen: Das Kartellamt stimmte der Fusion zu. FOTO: DPA

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen