Aktuell Wirtschaft

43 Arbeitsplätze fallen weg

BAD URACH/MÜNSINGEN. Der Produktionsbereich der Eissmann Automotive Deutschland GmbH, bestehend aus den Standorten Münsingen und Bad Urach, wird verkleinert. Bis zum Jahresende wird die Fertigung in Münsingen am Standort Bad Urach konzentriert. Die Verlagerung der Produktion des Werkes Münsingen erfolgt bis zum Jahresende, heißt es in einer Pressemitteilung. Dem Abbau der Beschäftigung fallen 43 Arbeitsplätze zum Opfer. Dem Vernehmen nach trifft es 23 Mitarbeiter in Bad Urach, 20 in Münsingen. Bereits zu Beginn des Jahres waren 40 betriebsbedingte Kündigungen ausgesprochen worden.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Im Anschluss zum attraktiven Preis weiterlesen
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen