Aktuell Alb

Von Menschen und Mauern

PFRONSTETTEN. Ins Freilichtmuseum Beuren sind nicht nur Holz, Putz und Steine umgezogen. Mit dem fünfhundert Jahre alten Bauernhaus aus Aichelau, das vom kommenden Jahr an für die Besucher zugänglich sein wird, kamen auch viele Zeugnisse der Geschichte seiner Bewohner. Familienfotos, ein Rosenkranz sogar der Führerschein der letzten Hausbewohnerin, Babette Knupfer, die in den fünfziger Jahren nicht nur mit dem Auto, sondern sogar auf dem Motorrad auf der Alb unterwegs war.

Hänge-Decke und Blümchentapeten: Noch ist das Aichelauer Bauernhaus im Freilichtmuseum Beuren nur bei Führungen zugänglich. Wenn

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen