Aktuell Alb

Stromschlag tötet Arbeiter

MÜNSINGEN-RIETHEIM. Bei einem tragischen Arbeitsunfall bei Rietheim sind am Montagmorgen zwei aus einer Albgemeinde stammende 34 und 39 Jahre alte Männer durch einen Stromschlag ums Leben gekommen. Nach Angaben der Polizei hat sich vermutlich ein Spannungsbogen aufgebaut, der die beiden Arbeiter tötete. Die EnBW hat unmittelbar nach dem Unfall den Strom auf der 20-KV-Hochspannungsleitung abgeschaltet. Rietheim, Dottingen, Lonsingen und Sirchingen waren daraufhin etwa eine halbe Stunde ohne Stromversorgung.

20 000 Volt fließen durch Hochspannungsleitungen wie diese. Bei Rietheim kam zu einem tragischen Unfall, bei dem zwei Männer sta
20 000 Volt fließen durch Hochspannungsleitungen wie diese. Bei Rietheim kam es gestern zu einem tragischen Unfall, bei dem zwei Männer starben. ARCHIVBILD: DPA
20 000 Volt fließen durch Hochspannungsleitungen wie diese. Bei Rietheim kam es gestern zu einem tragischen Unfall, bei dem zwei Männer starben. ARCHIVBILD: DPA

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen