Aktuell Infrastruktur

Spannende Infotermine für die geplante Stromleitung

MÜNSINGEN/REUTLINGEN. Kleine Schlenker in Gomadingen, Münsingen oder Hayingen, ein großer um Sonderbuch: Netzbetreiber Amprion stellt jetzt die Trassenführung vor, mit der das Unternehmen nach den Sommerferien ins Planfeststellungsverfahren für sein Großprojekt einsteigen will. Voraussichtlich in den Jahren 2018 bis 2020 soll die bestehende 380-kV-Leitung zwischen Reutlingen und Herbertingen durch eine neue Höchstspannungsfreileitung ersetzt werden. Zum Großteil auf bestehender Trasse – mit einigen Verschwenkungen um Städte und Dörfer. Insgesamt investiert Amprion nach Firmenangaben in das Projekt rund 85 Millionen Euro.

Erst im Jahr 2018 sollen auch zwischen Rommelsbach und Herbertingen die Bauarbeiter anrücken. Zuvor muss das Planfeststellungsve
Erst im Jahr 2018 sollen auch zwischen Rommelsbach und Herbertingen die Bauarbeiter anrücken. Zuvor muss das Planfeststellungsverfahren für die Erneuerung der Höchstspannungsleitung über die Bühne gehen. FOTO: AMPRION
Erst im Jahr 2018 sollen auch zwischen Rommelsbach und Herbertingen die Bauarbeiter anrücken. Zuvor muss das Planfeststellungsverfahren für die Erneuerung der Höchstspannungsleitung über die Bühne gehen. FOTO: AMPRION

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Das sind Ihre Vorteile:
  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • endet nach 2 Wochen automatisch
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen