Aktuell Alb

Kartoffelfest: Die Kunst des Kartoffelsalats

ST. JOHANN/MÜNSINGEN. Schwätza muss er. Dieses Geheimnis verstehen nur Schwaben. Und nur solche verstehen sich auf die Kunst der Zubereitung des schwäbischen Kartoffelsalats. Schön »schlonzig« soll er zudem sein und selbstverständlich glänzen. Zudem will der Schwabe »Rädla«, nicht etwa dicke Palken. Goldgelb muss außerdem sein, was einen schwäbischen Erdäpfelsalat geben soll. Für den GEA haben im Vorfeld des Kartoffelfestes vier Kartoffelsalat-Expertinnen ihre gehüteten Rezepte preisgegeben.

Schön schlonzig und würzig. Das Werk von Edel Brunner mit Sohn Matthias.
GEA-FOTO: GEIGER

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen