Aktuell Dorfentwicklung

Hier entsteht ein Wildbienen-Hotel mit Blumenwiese

ENGSTINGEN-KOHLSTETTEN. Seit der 850-Jahr-Feier vor vier Jahren brummt das bürgerschaftliche Engagement in der kleinsten Engstinger Teilgemeinde. Das neueste Projekt nennen die umtriebigen Einwohner »Kohlstetten summt«: Die ehemalige Hüle soll sich in ein blühendes Biotop speziell für Wildbienen aber auch für andere Insekten und Amphibien verwandeln.

Martin Mauser (von links), Albert Tröster, Otto Schmid, Anita Tröster und Bettina Samulski zählen zu den treibenden Kräften des
Martin Mauser (von links), Albert Tröster, Otto Schmid, Anita Tröster und Bettina Samulski zählen zu den treibenden Kräften des Wildbienen-Projektes. Wie die Brachfläche am Ortsrand gestaltet werden soll, dazu gibt es schon konkrete Ideen. FOTO: BAIER
Martin Mauser (von links), Albert Tröster, Otto Schmid, Anita Tröster und Bettina Samulski zählen zu den treibenden Kräften des Wildbienen-Projektes. Wie die Brachfläche am Ortsrand gestaltet werden soll, dazu gibt es schon konkrete Ideen. FOTO: BAIER

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen