Aktuell Windkraft

Für einen Windpark: Messen in luftiger Höhe

SONNENBÜHL. Auf dem Undinger Hochfleck sollen sich in absehbarer Zeit Rotoren drehen. Dieses Ziel hatte der Sonnenbühler Gemeinderat bereits im Mai mit seinem Votum zur Beschleunigung des Verfahrens bekräftigt. Jetzt hat das Gremium grünes Licht für die nächsten Schritte gegeben: Der mit dem Investor Sowitec aus Willmandingen ausgehandelte Nutzungsvertrag wird von einem Stuttgarter Steuerberatungsbüro, das auf den Bereich Windenergie spezialisiert ist, geprüft; außerdem soll im Rahmen des Immissionsschutzverfahrens auf dem Hochfleck ein 140 Meter hoher Windmessmast aufgestellt werden.

Foto: dpa
Foto: dpa

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Das sind Ihre Vorteile:
  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • endet nach 2 Wochen automatisch
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen