Aktuell Advent

Esel, Floh und Hirtenjunge

HOHENSTEIN-OBERSTETTEN. Nicht alle Zeugen der Weihnachtsgeschichte werden im Lukasevangelium genannt. Der Floh in der Krippe nicht, nicht der zu spät kommende Hirtenjunge und auch nicht der Esel. Obwohl das Grautier seinen Platz im kollektiven Gedächtnis mittlerweile eingenommen hat. Diesen Randfiguren hat die Sängerrunde Hohenstein bei ihrem Konzert am dritten Advent in der Heilig-Kreuz-Kirche endlich den verdienten Raum eingeräumt. Erzähler Gerhard Schmid, stilecht im schafwollenen Umhang, lieh ihnen seine Stimme und las weihnachtliche Legenden, die so noch niemand gehört hat.

In angedeuteter Hirtentracht sang der Männerchor in Oberstettens Kirche. FOTO: WURSTER
In angedeuteter Hirtentracht sang der Männerchor in Oberstettens Kirche. FOTO: WURSTER
In angedeuteter Hirtentracht sang der Männerchor in Oberstettens Kirche. FOTO: WURSTER

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Im Anschluss zum attraktiven Preis weiterlesen
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen