Aktuell Alb

»Endlich kann's losgehen!«

MÜNSINGEN. Wenn nach 40 Jahren des Exils im Westbahnhof von Reutlingen die Dampflok Nummer 97501 endlich wieder heimkehren darf auf die Alb und sie dabei mit historischen Waggons im Schlepp auch noch als »Württemberger Zug« in den Münsinger Bahnhof einfahren kann, wird zu ihrem Empfang alles bereitstehen, was Beine und Sinn für Eisenbahngeschichte hat. Doch nicht nur das. Auf die liebevoll restaurierte Schöne, die ihre besten Tage bis zur Streckenstilllegung als Zahnradbahn erlebt hat, wartet auch ein piekfeiner neuer Lokschuppen, hinter dessen Glasfassaden sie rundum bewundert werden kann.

Bernd-Matthias Weckler, von links, freut sich über den Bewilligungsbescheid, den Dietlinde Eckardt aus Tübingen mitgebracht hat
Bernd-Matthias Weckler, von links, freut sich über den Bewilligungsbescheid, den Dietlinde Eckardt aus Tübingen mitgebracht hat und Bürgermeister Mike Münzing in Händen hält, sowie über den Bauplan, den Ralf Straub für den Lokschuppen gefertigt hat. GEA-FOTO: OELKUCH
Bernd-Matthias Weckler, von links, freut sich über den Bewilligungsbescheid, den Dietlinde Eckardt aus Tübingen mitgebracht hat und Bürgermeister Mike Münzing in Händen hält, sowie über den Bauplan, den Ralf Straub für den Lokschuppen gefertigt hat. GEA-FOTO: OELKUCH

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen