Aktuell Männer und Motoren

Doppelgänger von Opas erstem Auto

ENGSTINGEN. Die zierlichen Scheibenwischer kriechen im Schneckentempo über die Windschutzscheibe. Gegen Platzregen haben sie nicht den Hauch einer Chance. Trotzdem: Der Fahrer bleibt trocken. Und das ist ja das Wichtigste. Zumindest war’s das vor einem halben Jahrhundert für Thomas Roggenstein: »Ich habe mir ein Auto gekauft, weil ich vorher immer mit dem Fahrrad ins Geschäft gefahren und nass geworden bin.« Geld hatte der damals 35-Jährige, der gerade erst ein Haus gebaut hatte, nicht viel. Der Lloyd LP 400, Baujahr 1955, passte ins Budget: »1 200 Mark. Mit Winterreifen.« Das weiß Thomas Roggenstein noch ganz genau.

Mit Initialen und Geburtsjahr hat Markus Vöhringer (rechts) seinen Opa Thomas Roggenstein auf dem Kennzeichen verewigt. Mit dem
Mit Initialen und Geburtsjahr hat Markus Vöhringer (rechts) seinen Opa Thomas Roggenstein auf dem Kennzeichen verewigt. Mit dem Lloyd Baujahr 1955 hat der Engstinger seinem Großvater eine riesige Freude gemacht. FOTO: SCHRADE
Mit Initialen und Geburtsjahr hat Markus Vöhringer (rechts) seinen Opa Thomas Roggenstein auf dem Kennzeichen verewigt. Mit dem Lloyd Baujahr 1955 hat der Engstinger seinem Großvater eine riesige Freude gemacht. FOTO: SCHRADE

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Im Anschluss zum attraktiven Preis weiterlesen
  • Monatlich kündbar

 

Auswählen
Mit PayPal bezahlen