Aktuell Alb

Die Schafe verbinden

MÜNSINGEN. David Hucker kommt aus Südaustralien, aus dem Staat Victoria. Achteinhalbtausend Schafe hält er auf seiner Achthundert-Hektar-Farm. Für australische Verhältnisse kein wirklich großer Betrieb. Hucker, der im Hauptberuf Schaftierarzt ist, kennt in den kargeren Regionen des Kontinents weitaus größere Betriebe, zwanzig-, dreißigtausend Schafe sind normal. Das sind auf einer Farm mehr Tiere als auf dem gesamten Truppenübungsplatz, wo 16 Schäfer ihre Tiere weiden.

Für Reisende in Sachen Schafhaltung sind die Lämmer in der Münsinger Schäferei Stotz auch ein gefragtes Fotomotiv.
GEA-FOTO: DEW
Für Reisende in Sachen Schafhaltung sind die Lämmer in der Münsinger Schäferei Stotz auch ein gefragtes Fotomotiv. GEA-FOTO: DEW
Für Reisende in Sachen Schafhaltung sind die Lämmer in der Münsinger Schäferei Stotz auch ein gefragtes Fotomotiv. GEA-FOTO: DEW

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen