Aktuell Alb

Die Natur Natur sein lassen

MÜNSINGEN/ METZINGEN. Der Rahmen steht. Wie groß das Biosphärengebiet Schwäbische Alb werden wird, welche Gemeinden sich beteiligen wollen, das ist inzwischen bekannt. Jetzt geht's um die Inhalte. Entstehen soll ein Modellgebiet, in dem Mensch und Natur in Balance sind. Was bedeutet das? Wie wird sich die Wirtschaft entwickeln? Welche Rolle spielt der Tourismus? Eine Interview-Reihe beschäftigt sich mit verschiedenen Schwerpunktthemen. Heute: Naturschutz.

Raum für die Steinschmätzer (wie auf diesem Cartoon im Umweltzentrum Münsinger Bahnhof dargestellt): Nicht nur auf dem Truppenüb
Raum für die Steinschmätzer (wie auf diesem Cartoon im Umweltzentrum Münsinger Bahnhof dargestellt): Nicht nur auf dem Truppenübungsplatz sollen seltene Tierarten eine Überlebenschance haben. GEA-FOTO: DEWALD
Raum für die Steinschmätzer (wie auf diesem Cartoon im Umweltzentrum Münsinger Bahnhof dargestellt): Nicht nur auf dem Truppenübungsplatz sollen seltene Tierarten eine Überlebenschance haben. GEA-FOTO: DEWALD

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Das sind Ihre Vorteile:
  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • endet nach 2 Wochen automatisch
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen