Aktuell Trinkwasserschutz

Die Alb ist nachtragend

MÜNSINGEN. Das verkarstete Albgestein hat seine Tücken, die Geologen und Hydrologen gleichermaßen den Job schwer machen. Der kleinere Teil des Niederschlagswassers werde eilends verschluckt, der größere Teil versickere behäbig durch die Gesteinsschichten, sammle sich in den unterirdischen Fließsystemen, werde zu Grundwasserströmen, dem sich ständig nachfüllenden Trinkwasserspeicher, aus dem die Gemeinden schöpfen.

Das Karstwasser der Falkensteiner Höhle bildet die Quelle der Elsach bei Grabenstetten.  FOTO: SCHMIDT-SCHEUB
Das Karstwasser der Falkensteiner Höhle bildet die Quelle der Elsach bei Grabenstetten. FOTO: SCHMIDT-SCHEUB
Das Karstwasser der Falkensteiner Höhle bildet die Quelle der Elsach bei Grabenstetten. FOTO: SCHMIDT-SCHEUB

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Im Anschluss zum attraktiven Preis weiterlesen
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen