Aktuell Freizeit

111 Schätze der Natur auf der Schwäbischen Alb

ENGSTINGEN/GOMADINGEN. »Wahrscheinlich gibt es keinen Ort auf der Schwäbischen Alb, in dem die Bewohner so wenig für perlendes frisches Mineralwasser ausgeben müssen wie in Kleinengstingen. Im Ort gibt es nämlich eine sprudelnde Besonderheit: den Säuerling, auch Sauerbrunnen genannt, der schon im Jahre 1580 entdeckt wurde.« So beginnt einer der Einträge in einem jetzt im Emons Verlag erschienenen »Entdeckungsführer«, der seinen Lesern die Alb von ihrer unbekannten Seite nahe bringen will. Sein Titel: »111 Schätze der Natur auf der Schwäbischen Alb, die man gesehen haben muss«.

Die Alb zum Schauen und Staunen: »111 Schätze der Natur, die man gesehen haben muss« listet ein neuer »Entdeckungsführer« auf. D
Die Alb zum Schauen und Staunen: »111 Schätze der Natur, die man gesehen haben muss« listet ein neuer »Entdeckungsführer« auf. Dabei ist unter anderem die Lauterquelle in Offenhausen zu sehen. FOTO: GEA-ARCHIV
Die Alb zum Schauen und Staunen: »111 Schätze der Natur, die man gesehen haben muss« listet ein neuer »Entdeckungsführer« auf. Dabei ist unter anderem die Lauterquelle in Offenhausen zu sehen. FOTO: GEA-ARCHIV

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen