Aktuell Albvereinsjubiläum

Wanderheim auf der Eninger Weide: »Umbau hat sich gelohnt«

ENINGEN. »Von den Gästen gibt es viel Resonanz, wir bekommen sehr viel Lob. Der Umbau hat sich gelohnt«, sagt Gudrun Gekeler. Vor der 125-Jahr-Feier des Eninger Albvereins in diesem Jahr war das Wanderheim, das Hans-Schenk-Haus auf der Eninger Weide, umgebaut worden. Die Vereinsführung wollte es damit »zukunftssicher« machen. Um zeitgemäß zu sein, hat heute jedes Zimmer ein Bad, weshalb sich die Bettenanzahl von einst 41 auf 37 verringerte.

Gudrun Gekeler vor dem Wanderheim des Albvereins: das Hans-Schenk-Haus auf der Eninger Weide.  FOTO: FRITSCH
Gudrun Gekeler vor dem Wanderheim des Albvereins: das Hans-Schenk-Haus auf der Eninger Weide. FOTO: FRITSCH
Gudrun Gekeler vor dem Wanderheim des Albvereins: das Hans-Schenk-Haus auf der Eninger Weide. FOTO: FRITSCH

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen