Aktuell Kriminalpolizei

Tod eines Unbekannten wird weiter untersucht

PFULLINGEN. Der Mord eines im September 1999 im Stadtwald bei Pfullingen aufgefundenen jungen Mannes beschäftigt auch nach 12 Jahren noch immer die Reutlinger Kriminalpolizei. Obwohl zwischenzeitlich weit über 2 000 Spuren und Hinweisen nachgegangen wurde, konnte bislang das Mordopfer nicht identifiziert und auch kein Tatverdächtiger ermittelt werden.

Die Weichteilrekonstruktion zeigt, wie das Mordopfer ausgesehen haben könnte. Foto: Polizei
Die Weichteilrekonstruktion zeigt, wie das Mordopfer ausgesehen haben könnte. Foto: Polizei
Die Weichteilrekonstruktion zeigt, wie das Mordopfer ausgesehen haben könnte. Foto: Polizei

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen