Aktuell Verkehr

Holzelfinger Steige: Sprengung beseitigt Gefahr

LICHTENSTEIN. Ein langer Hupton, zwei kurze - dann ein lauter Knall. Begleitet von einer großen Staubwolke rauschte der in viele kleine Einzelteile zerlegte absturzgefährdete Felsbrocken in Richtung Straße. Allerdings nicht der gesamte Stein, eine zweite Sprengung war gestern notwendig, um die Holzelfinger Steige wieder verkehrssicher zu machen. Vorausgesetzt der Geologe vom Landesamt für Geologie, Rohstoffe und Bergbau gibt am Donnerstag sein O. K., kann am Freitag der Verkehr wieder auf der Steige rollen.

Sprengung im September: Die Trümmer eines 30 Tonnen schweren Felsbrockens rauschen Richtung Holzelfinger Steige.
Sprengung im September: Die Trümmer eines 30 Tonnen schweren Felsbrockens rauschen Richtung Holzelfinger Steige. Foto: Uschi Pacher
Sprengung im September: Die Trümmer eines 30 Tonnen schweren Felsbrockens rauschen Richtung Holzelfinger Steige.
Foto: Uschi Pacher

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen