Aktuell Lichtensteiner Gemeinderat

Hochwasser: Wie viel Schutz soll's denn sein?

LICHTENSTEIN. Es ist ein gehöriger Brocken und er ist vor allem nicht greifbar. Über elf Millionen Euro, so sieht es das Hochwasserschutzkonzept des Büros Fritz-Planung vor, muss die Gemeinde investieren, um Lichtenstein bei einem HQ-100-Hochwasser vor Überflutung zu schützen. Also bei einem Ereignis, das statistisch einmal in hundert Jahren auftritt. Jetzt informierte Bauamtsleiterin Heike Rueß die Gemeinderäte über das weitere Vorgehen, und die waren alles andere als glücklich über die Aussicht, jetzt rund 600 000 Euro in eine Genehmigungsplanung stecken zu müssen.

2013 war die Echaz nicht mehr zu halten und überflutete unter anderem die Moltkestraße in Unterhausen.
2013 war die Echaz nicht mehr zu halten und überflutete unter anderem die Moltkestraße in Unterhausen. Foto: Petra Schöbel
2013 war die Echaz nicht mehr zu halten und überflutete unter anderem die Moltkestraße in Unterhausen.
Foto: Petra Schöbel

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Das sind Ihre Vorteile:
  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • endet nach 2 Wochen automatisch
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen