Aktuell Kriegsende

»Es ist schwer, Zeitzeuge zu sein«

PFULLINGEN. Als »Weibersturm aufs Rathaus« beschrieb der Pfullinger Bernhard Eberenz, der als 13-Jähriger die Ereignisse zum Kriegsende hautnah miterlebte, die Taten der Frauen. Drei Tage, vom 20. bis 22. April stellten sie sich couragiert gegen die Volkssturmmänner, die Pfullingen bis zur letzten Minute verteidigen wollten, und verhinderten so weiteres Blutvergießen. Die Frauen erkannten frühzeitig, dass es sich negativ auswirken werde, wenn man den anrückenden französischen Truppen Widerstand leiste.

Bernhard Eberenz erinnerte sich beim Gesprächsabend des Pfullinger Geschichtsvereins an den Tag, als das Waffenlager im Pfulling
Bernhard Eberenz erinnerte sich beim Gesprächsabend des Pfullinger Geschichtsvereins an den Tag, als das Waffenlager im Pfullinger Rathaus explodierte. FOTO: LEUA
Bernhard Eberenz erinnerte sich beim Gesprächsabend des Pfullinger Geschichtsvereins an den Tag, als das Waffenlager im Pfullinger Rathaus explodierte. FOTO: LEUA

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Das sind Ihre Vorteile:
  • Zwei Wochen kostenlos testen
  • Probe-Abo endet automatisch
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen