Aktuell Ökologie

Eninger Bürgersolaranlage: Die Sonne hat geliefert

ENINGEN. Und wenn die Sonne mal nicht scheint - was dann? Vor mehr als zehn Jahren, als die Fotovoltaik in Eningen ein größeres Thema wurde, fragten sich viele: »Zahlt sich das jemals aus?« Die GAL-Gemeinderätin Annegret Romer hatte in den Sitzungen des Rats mit Nachdruck darauf gedrängt, dass die Gemeinde Dächer zur Verfügung stellt, damit darauf Bürgersolaranlagen installiert werden können. Doch nur ein Dach war dafür letztendlich geeignet: So kam die Anlage auf den Bruckbergkindergarten. Für die Betreiber Anlass, eine positive Bilanz zu ziehen.

Neujahrsempfang Stadt Eningen 2018
Die Vier von der Bürgersolaranlage (von links): Bürgermeister Alexander Schweizer, Martin Baum, Günther Regenauer und Hans-Peter Hofmann informieren zehn Jahre nach dem Bau über das Projekt auf dem Dach des Bruckbergkindergartens. Foto: Markus Niethammer
Die Vier von der Bürgersolaranlage (von links): Bürgermeister Alexander Schweizer, Martin Baum, Günther Regenauer und Hans-Peter Hofmann informieren zehn Jahre nach dem Bau über das Projekt auf dem Dach des Bruckbergkindergartens.
Foto: Markus Niethammer

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Das sind Ihre Vorteile:
  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • endet nach 4 Wochen automatisch
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen