Aktuell Pumpspeicherkraftwerk

Wie wirken Unwetter aufs Pumpspeicherkraftwerk?

METZINGEN-GLEMS. Meist ist auch Betriebsleiter Thomas Hau überrascht, wenn ein Zittern und Beben durch das Krafthaus geht, weil 23 Meter tief unter der Erde die Turbinen anspringen. Denn gesteuert – »gefahren«, wie Hau das nennt – wird das Pumpspeicherkraftwerk Glems von einem sogenannten Dispatcher in der Karlsruher Zentrale der EnBW. Das Kraftwerk hat die Hauptaufgabe, Spitzen auszugleichen und die Netzspannung stabil zu halten. Und die war durch die vielen lokalen Unwetter der vergangenen Wochen kaum betroffen.

Pumpspeicher, wie der in Glems, haben in Zeiten der Energiewende ausgleichende Funktion und sind bislang die einzige Art, Strom
Pumpspeicher, wie der in Glems, haben in Zeiten der Energiewende ausgleichende Funktion und sind bislang die einzige Art, Strom vorrätig zu halten. FOTO: MANFRED GROHE
Pumpspeicher, wie der in Glems, haben in Zeiten der Energiewende ausgleichende Funktion und sind bislang die einzige Art, Strom vorrätig zu halten. FOTO: MANFRED GROHE

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Im Anschluss zum attraktiven Preis weiterlesen
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen