Aktuell Diakonie-Sozialstation

Was die Metzinger Diakonie-Sozialstation leistet

METZINGEN. Die Anfänge waren äußerst bescheiden. 1975 leisteten die Arbeit noch ehrenamtliche Diakonissinnen, die sich sechseinhalb Stellen teilten. »Das wäre heute undenkbar«, sagt der Vorsitzende der vereinsgetragenen Diakonie-Sozialstation in Metzingen, Oberbürgermeister Dr. Ulrich Fiedler. Inzwischen zählt die Diakoniestation über 200 Mitarbeiter und betreut gut 640 Patienten oder Haushalte. Der Umsatz liegt bei fast 4,4 Millionen Euro, was einem mittelständischem Unternehmen entspricht. Die zurückliegenden 40 Jahre werden am Freitag, 27. November, mit einem Festakt in der Stadthalle gefeiert.

Mitarbeiter der Diakonie-Sozialstation zusammen mit dem Vorstandsmitglied Gotthold Müller, dem Geschäftsführer Jens Mews und Obe
Mitarbeiter der Diakonie-Sozialstation zusammen mit dem Vorstandsmitglied Gotthold Müller, dem Geschäftsführer Jens Mews und Oberbürgermeister Ulrich Fiedler vor dem Gebäude in der Heinrich-Heine-Straße, von wo aus die Einsätze koordiniert werden. Foto: Thomas Füssel
Mitarbeiter der Diakonie-Sozialstation zusammen mit dem Vorstandsmitglied Gotthold Müller, dem Geschäftsführer Jens Mews und Oberbürgermeister Ulrich Fiedler vor dem Gebäude in der Heinrich-Heine-Straße, von wo aus die Einsätze koordiniert werden.
Foto: Thomas Füssel

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Im Anschluss zum attraktiven Preis weiterlesen
  • Monatlich kündbar

 

Auswählen
Mit PayPal bezahlen