Aktuell Neckar/Erms

Paul Gerhardt - vielleicht ein Mystiker

BAD URACH. War Paul Gerhardt ein Mystiker? Diese Frage ist gestellt beim Besinnungstag der Gesellschaft der Freunde christlicher Mystik am Samstag, 15. März, im Stift Urach. Unter dem Titel »Gesungene Glaubenserfahrung in den Liedern von Paul Gerhardt« lädt die Regionalgruppe Bad Urach die Öffentlichkeit zum Gespräch. Mit der Betrachtung bekannter Lieder dieses größten evangelischen Liederdichters nach Luther, unter anderem des Passionsliedes »O Haupt voll Blut und Wunden«, soll die erstaunliche, auch heute noch wirksame spirituelle Kraft seiner Dichtung erfasst werden. »Mein Herze geht in Sprüngen«: Auch die hohe poetische Qualität soll dabei zur Geltung kommen, weil die dichterischen Mittel den geistlichen Gehalt der Aussagen vertiefen. Nicht zuletzt seien es die meisterhaften Melodien, die dazu beitragen, dass beim Singen der Lieder Paul Gerhardts seelische Tiefen angerührt werden, die zur Tröstung und zur Freude des Herzens führen und den Glauben stärken. So könne eine lebendige, kraftvolle Spiritualität erfahrbar werden. Referent ist Pfarrer im Ruhestand Dr. Udo Hofmann. Das Treffen beginnt um 9.45 und endet um 16.15 Uhr. Anmeldung in Stift Urach erforderlich. (k)

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen