Aktuell Schwertransport

Millimeterarbeit in Dettingen für das Monstrum

DETTINGEN. In tiefster Nacht, gegen drei Uhr, war der Koloss gestern nach einwöchiger Reise von Dresden her in Dettingen angekommen. Nur kurz musste die Uracher Straße gesperrt werden, damit der rund 30 Meter lange Tieflader mit seinen 14 teils separat steuerbaren Achsen in die schmale Zufahrt zum Umspannwerk einbiegen konnte. Die eigentliche Millimeterarbeit begann erst am Vormittag.

Im Dettinger Umspannwerk wird der 68 Tonnen schwere neue Trafo auf einem 28 Meter langen Tieflader angeliefert und rückwärts mit
Im Dettinger Umspannwerk wird der 68 Tonnen schwere neue Trafo auf einem 28 Meter langen Tieflader angeliefert und rückwärts mit viel Feinarbeit exakt einrangiert. FOTO: BERNKLAU
Im Dettinger Umspannwerk wird der 68 Tonnen schwere neue Trafo auf einem 28 Meter langen Tieflader angeliefert und rückwärts mit viel Feinarbeit exakt einrangiert. FOTO: BERNKLAU

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen