Aktuell Neckar/Erms

Mensch lernt schützen, was er kennt

NEUFFEN/METZINGEN. Zwei Wanderfalken ziehen überm »Hörnle« majestätisch ihre Kreise, als die Teilnehmer zweier speziell genehmigter Führungen am Sonntagmittag den stillgelegten, ganz der Natur überlassenen, ehemaligen Steinbruch bei Neuffen betreten. Mit dabei als kundige Führer sind Mitglieder der »Naturfreunde Württemberg«, die den Gästen das zeigen und erläutern, was es für künftige Generationen zu erhalten gilt: naturnahe Kulturlandschaft, in der der Einfluss des Menschen möglichst gering ausfallen - besser noch: absolut gegen null tendieren - soll.

Manfred Dallmann, Helmut Reichenecker und Miryam Maus von den »Naturfreunden« (von links) machten die Wanderer, die
Manfred Dallmann, Helmut Reichenecker und Miryam Maus von den »Naturfreunden« (von links) machten die Wanderer, die an der Eröffnung der ersten beiden »Natura Trails« im Biosphärengebiet Schwäbische Alb teilnahmen, mit den Besonderheiten des Naturschutzgebiets am ehemaligen Steinbruch »Hörnle« vertraut. GEA-FOTO: KELLER
Manfred Dallmann, Helmut Reichenecker und Miryam Maus von den »Naturfreunden« (von links) machten die Wanderer, die an der Eröffnung der ersten beiden »Natura Trails« im Biosphärengebiet Schwäbische Alb teilnahmen, mit den Besonderheiten des Naturschutzgebiets am ehemaligen Steinbruch »Hörnle« vertraut. GEA-FOTO: KELLER

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen