Aktuell Tourismus

»Man kann nur staunen«

BAD URACH. Anderthalb Jahre Bauzeit sind nicht viel für ein Haus dieser Dimension. So lange hat es vom ersten symbolischen Mauerdurchbruch bis zur offiziellen Einweihung gebraucht. In anderthalb Jahren wurde aus der Alten Post das neue Haus des Tourismus. »Wir haben das Gebäude aus seinem Dornröschenschaft geholt«, sagt der Uracher Bürgermeister Elmar Rebmann. »Das ist ein außerordentlicher Glücksfall – man kann nur staunen.«

Wolfgang Schütz (rechts), Geschäftsführer von Mythos Schwäbische Alb, fotografiert während der Einweihung des neuen Hauses des T
Wolfgang Schütz (rechts), Geschäftsführer von Mythos Schwäbische Alb, fotografiert während der Einweihung des neuen Hauses des Tourismus in Bad Urach. Am Mikrofon spricht der Uracher Bürgermeister Elmar Rebmann. Mythos, der Tourismusverband des Landkreises, wird neben dem Schwäbische Alb Tourismus und dem Schwäbischen Streuobstparadies in die oberen Stockwerke einziehen. FOTO: FINK
Wolfgang Schütz (rechts), Geschäftsführer von Mythos Schwäbische Alb, fotografiert während der Einweihung des neuen Hauses des Tourismus in Bad Urach. Am Mikrofon spricht der Uracher Bürgermeister Elmar Rebmann. Mythos, der Tourismusverband des Landkreises, wird neben dem Schwäbische Alb Tourismus und dem Schwäbischen Streuobstparadies in die oberen Stockwerke einziehen. FOTO: FINK

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Im Anschluss zum attraktiven Preis weiterlesen
  • Monatlich kündbar

 

Auswählen
Mit PayPal bezahlen