Aktuell Geschichte

Jetzt gilt es Vorzeigetor der historischen Heidegraben-Anlage

Das keltische Zangentor bei Erkenbrechtsweiler, auch »Tor G« genannt, ist umfassend restauriert worden.

Das sanierte Zangentor, das Tor »G« am Heidegraben bei Erkenbrechtsweiler. Die Pfähle zwischen den gerichteten Mauerabschnitten
Das sanierte Zangentor, das Tor »G« am Heidegraben bei Erkenbrechtsweiler. Die Pfähle zwischen den gerichteten Mauerabschnitten wurden mit Robinienholz erneuert, nach hinten mit Metallstreben im Wall fest verankert. Die hohen Eichen-Pfähle im Tordurchgang wurden mittig mit Metallstangen tief im Fels befestigt. FOTO: MERKLE
Das sanierte Zangentor, das Tor »G« am Heidegraben bei Erkenbrechtsweiler. Die Pfähle zwischen den gerichteten Mauerabschnitten wurden mit Robinienholz erneuert, nach hinten mit Metallstreben im Wall fest verankert. Die hohen Eichen-Pfähle im Tordurchgang wurden mittig mit Metallstangen tief im Fels befestigt. FOTO: MERKLE

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen