Aktuell Inklusion

Inklusion und Teilhabe in Metzingen: Hausbesuche möglich

METZINGEN. Das, was Ute Kern-Waidelich als städtische Beauftragte für Inklusion nicht leisten kann, macht Maja Röglin. Die 35 Jahre alte Sozialpädagogin ist Leiterin der Beratungstelle für Inklusion und Teilhabe (MIT), eine Stelle, die beim Verein »Wohnen und Integration in Metzingen« angesiedelt ist, kurz WIM genannt, benannt nach dem gleichnamigen Haus in Neuhausen, wo Behinderte aus Metzingen wohnen, dessen Träger die Bruderhaus-Diakonie ist.

Maja Röglin leitet die Metzinger Beratungsstelle für Inklusion und Teilhabe (MIT). Sie nutzt dafür das Büro für bürgerschaftlich
Maja Röglin leitet die Metzinger Beratungsstelle für Inklusion und Teilhabe (MIT). Sie nutzt dafür das Büro für bürgerschaftliches Engagement (Mobile) im Klosterhof 13, das über einen Fahrstuhl barrierefrei zu erreichen ist. Foto: Thomas Füssel
Maja Röglin leitet die Metzinger Beratungsstelle für Inklusion und Teilhabe (MIT). Sie nutzt dafür das Büro für bürgerschaftliches Engagement (Mobile) im Klosterhof 13, das über einen Fahrstuhl barrierefrei zu erreichen ist.
Foto: Thomas Füssel

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Im Anschluss zum attraktiven Preis weiterlesen
  • Monatlich kündbar

 

Auswählen
Mit PayPal bezahlen